In Schlangenlinien unterwegs: Polizei zieht Autofahrer in Stephanskirchen aus dem Verkehr


Beamte der Rosenheimer Polizei versuchten in Stephanskirchen einen Pkw zu stoppen. Der Lenker fiel auf, da das Fahrzeug in „Schlangenlinien“ durch die Salzburger Straße fuhr.


Trotz Anhaltesignale und des Einsatzes von Blaulicht stoppte der Pkw nicht. Erst als das Martinshorn eingeschaltet wurde, reagierte der Fahrer und hielt an. Der Grund für das Fahrverhalten wurde schnell geklärt.

Über zwei Promille zeigte der Atemalkoholtest beim 41-jährigen Autofahrer aus Großkarolinenfeld an. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und stellten den Führerschein sicher.

Ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet.