Rosenheimer und Schechener gerieten sich in die Haare - Alkohol im Spiel


Beamte der Rosenheimer Polizei fuhren gestern am frühen Abend den Bereich der Münchener Straße entlang. Auf Höhe der dortigen öffentlichen Toiletten bemerkten sie zwei Personen, die sich gegenseitig schlugen und sich eine Rauferei lieferten.


Das Handgemenge konnte durch die Einsatzkräfte schnell beendet werden. Auf die Hintergründe befragt, konnte weder der 35-jährige Mann aus Schechen, noch der 19-jährige Rosenheimer etwas Vernünftiges sagen, meldet die Polizei am heutigen Morgen.

Vermutlich war aber der Alkohol eine Ursache – der Schechener hatte rund zwei Promille, der junge Rosenheimer annähernd 1,50 Promille im Blut.

Ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung wurde eingeleitet.