Infoabend zum Start der Waldgruppe bei hochsommerlichen Temperaturen


Bei hochsommerlichen Temperaturen wurde in Eiselfing jüngst der Alltag einer Kindergartengruppe im Wald vorgestellt. Die designierte Gruppenleiterin Kerstin Fahn stellte den Anwesenden anschaulich den Alltag der Kinder und Eltern in einer Waldgruppe vor. Aus Ästen und allerlei Krimskrams werden beispielsweise fantastische Musikinstrumente geschaffen.


 

Im Großen und Ganzen unterscheidet sich der Tagesablauf der Kleinen nicht so stark vom normalen Kita-Betrieb, so Fahn. Neben Eiselfingern waren auch interessierte Wasserburger Eltern, die Kinderhausleitung Irmgard Wagner und Mitarbeiterinnen aus umliegenden Einrichtungen mit dabei.

 

Trotz der erhöhten Temperaturen wurde im Schulhaus Eiselfing fleißig mit Mundschutz nachgefragt, wie es denn mit Kleidung, Unwetter und Toilette aussieht. Für die richtige Kleidung gibt es natürlich Infos von der erfahrenen Waldpädagogin. Bei einem Unwetter sind die Kinder und das Kita-Team in einem sicheren Schutzraum im Dorf untergebracht. Außerdem macht die Gemeinde Eiselfing glücklicherweise keine halben Sachen, so dass es neben einer richtigen Heizung auch eine normale Toilette im Basislager am Wald gibt. Frau Fahn hatte aufgrund der vielen Jahre in der Wald-Kita Tacherting stets die passende Antwort parat.

 

Die ersten Anmeldungen für September 2021 erfolgten direkt vor Ort. Zahlreiche weitere E-Mail-Nachfragen von nicht anwesenden Eltern machten deutlich, dass es noch mehr Gelegenheit zum gegenseitigen Austausch braucht.

 

Daher ist am Freitag, 9. Juli, um 17 Uhr, eine gemeinsame Waldwanderung mit Kerstin Fahn geplant, die den praktischen Alltag der Kinder auf den konkret geplanten Spielbereichen in der Natur veranschaulicht. Treffpunkt für die Infoveranstaltung ist der Standort der Waldgruppe an der Bergerstraße. Aufgrund der Corona-Beschränkungen wird um vorherige Anmeldung unter info@dorfkinder.plus gebeten.

Nähere Informationen unter www.waldgruppe-eiselfing.de.

 

Christian Schneider