Autofahrerin übersieht Stau im abendlichen Berufsverkehr: Vier Pkw prallen aufeinander - Alle vier Fahrer verletzt in Klinik gebracht


Zu einem Auffahrunfall mit vier Fahrzeugen kam es im gestrigen Abend-Berufsverkehr im Bereich der Rosenheimer Georg-Aicher-Straße:


Ein 27-Jähriger war dort mit seinem Pkw unterwegs – dahinter fuhr ein 26-Jähriger mit seinem Wagen, gefolgt von einem 44-Jährigen mit dessen Auto.

Eine 43-Jährige erkannte nun zu spät, dass der Verkehr stockte – sie fuhr mit ihrem Auto am Ende der Kolonne auf den Pkw des 44-Jährigen auf. Durch die Wucht des Aufpralles stießen nun auch die anderen Fahrzeuge aufeinander.

Alle Unfallbeteiligten wurden leicht verletzt und zur ambulanten Behandlung ins Klinikum Rosenheim gebracht, so die Polizei am Donnerstagmorgen.

Drei der vier Unfallfahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden.

Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 20.000 Euro.

Auslaufende Betriebsstoffe mussten von der alarmierten Feuerwehr gebunden und die Fahrbahn in der Folge gereinigt werden.

Gegen die 43-jährige Frau aus Rosenheim wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.