Leistungsdiagnostik des Fußball-Regionalligisten TSV 1860 Rosenheim von „COROX by Hans Friedl" heute in Edling


Vor 476 Tagen war das letzte Regionalligaspiel der Rothosen vom TSV 1860 Rosenheim. In 22 Tagen geht’s wieder los. Endlich. Nach den ersten intensiven Trainingswochen unter der Leitung von Florian Heller traf sich die Mannschaft am heutigen Samstag zur Leistungsdiagnostik von „COROX by Hans Friedl“ in Edling.


Englische Wochen prägen den Rhythmus

„Der Kalender ist mit Terminen vollgepackt, außerdem wollten wir die Leistungsdiagnostik nicht direkt aus der Kalten machen. So fällt die Diagnose in diesem Jahr aufs Wochenende zwischen zwei Spielen,“ erklärt Michael Wallner, Co-Trainer der 60-er.

„Den Status Quo der Spieler zu kennen ist elementar wichtig. Vor allem in dieser Saison, wenn man sich vor Augen hält, dass bis Anfang September englische Wochen den Takt vorgeben. Die medizinische Abteilung ist besonders gefragt. Deswegen ist es wichtig die Spieler bis zum Detail zu kennen.“

Leistungsdiagnostik am Samstag

Kurz vor dem Trainingslager traf man sich in Edling, um leistungsdiagnostische Tests zu absolvieren. Der Indoor-Parcours bestand unter der Leitung von Athletiktrainerin Theresa Szeili aus den Teilen Anthropometrie, Sprünge, Beweglichkeit, Schnelligkeit, Isokinet (Kraft) und Skillcourt (fußballspezifische Anforderungen wie Ballkontrolle, Vororientierung und Handlungsschnelligkeit).

„Durch die jahrelange Erfahrung im Hause COROX können wir die jungen Männer in ihren athletischen Fertigkeiten einschätzen. Im Trainingslager haben wir dann die nötige Zeit, den Spielern individuell ihre Schwächen aufzuzeigen und ihnen einen Plan an die Hand geben, wie sie während der Saison daran arbeiten können,“ so Theresa.

„COROX by Hans Friedl“, Hauptsponsor des TSV 1860 Rosenheims, freut sich über den lang ersehnten Start und wünscht dem Team eine verletzungsfreie und erfolgreiche Saison.