Andacht im Freien mit Kirchenzug bei den Korbinianschützen aus Rechtmehring - Erstes Treffen nach 17 Monaten ...


Die Korbinianschützen aus Rechtmehring haben jetzt mit einer Andacht und einem Kirchenzug der verstorbenen Mitglieder gedacht. Der Treffpunkt war um an der Schule. Von dort ging es zur Pestsäule am Friedhof.
Hier hielt Herr Diakon Klein eine schön gestaltete Andacht (Foto).
Begleitet wurde der Kirchenzug durch die Rechtmehringer Blechblosen und von den Böllerschützen.


Fredy Vital, der 1. Schützenmeister, freute sich, endlich nach 17 Monaten wieder die Vereinsmitglieder zu sehen.

Er bedankte sich am Ende der Andacht herzlichst bei Diakon Klein, allen Teilnehmern und besonders bei Richard Daumoser, der die Idee dazu hatte und bei Elfriede und Franz Angerer, die die Organisation maßgeblich leiteten.
Zum Ende der Andacht ging der Kirchenzug zum Schützenheim, wo der Abend ausklingen konnte.

masch

Fotos: Eduard Weilnhammer