Märchenzeit für Groß und Klein: Auf Einladung der rührigen - und in Corona-Zeiten so erfreulich unermüdlichen - Kunst in der Filzen in Pfaffing


„Schön! Schön! Schön! Schön!“ So lassen die Regisseurinnen den eitlen Kaiser in seinem Palast von Spiegel zu Spiegel rennen, mit sich selbst sprechend. Regieren? Nicht nötig. Denn schön will er sein, der Kaiser.


Hans Christian Andersens Märchen „Des Kaisers neue Kleider“, 1837 veröffentlicht, ist auch heute noch großartig – ganz besonders, wenn es jemand so spielt wie „Die Bühnenflöhe“ des Münchener Theaters in der Au. Mit ihrem Stück für Buben und Mädchen ab vier Jahren sind sie am Sonntag, 18. Juli, um 16 Uhr im Pfaffinger Gemeindesaal zu Gast. Auf Einladung der rührigen – und in Corona-Zeiten dankenswerterweise so unermüdlichen – Kunst in der Filzen.

In der Bearbeitung von Georg A. Weth kommt das Komödiantische der Geschichte fabelhaft zur Geltung und macht Klein und Groß viel Vergnügen.

Wann: am 18. Juli 21 um 16 Uhr.

Einlaß 15.30 Uhr, Eintrittspreis sieben Euro für Klein und Groß.

Aufführungsdauer: 65 Minuten ohne Pause.

Coronabedingt muss die Zahl der Gäste reduziert werden und zugewiesene Plätze müssen eingehalten werden.

Natürlich mit Maske.

Kartenreservierung unbedingt notwendig – ab sofort möglich unter der 08076/886040

oder per mail info@kunst-in-der-filzen.de

Mehr Infos zum weiteren Programm der Jahres 2021:

www.kunst-in-der-filzen.de