Warnungen des Deutschen Wetterdienstes für die Heimat seit drei Tagen in Dauerschleife - Gebiet, Zeit, Intensität? Unklar ...


Seit drei Tagen schraffiert – das bedeutet nichts Gutes: Zumindest, so wie es der Deutsche Wetterdienst nun auch heute schon wieder für halb Bayern in seiner Warnkarte kennzeichnet. Und das nach dem Hagel-Wahnsinn von gestern – wir berichteten ausführlich.


Eine sehr gefährliche oder sogar extrem gefährliche Wetterentwicklung“ sei erkennbar und möglich – Gebiet, Zeit und Intensität aber noch nicht hinreichend gesichert.

Die Ausgabe dieser Vorwarnung diene der rechtzeitigen Vorbereitung von Schutzmaßnahmen. So die Erklärung des DWD dazu.