Arbeitsminister warnt vor Corona-Jahrgang in der Ausbildung - Betriebe sollen staatliche Unterstützung stärker nutzen


Bundesarbeitsminister Hubertus Heil sieht den Ausbildungsmarkt im ganzen Land nach rund einem Jahr der Corona-Pandemie vor einer kritischen Phase. Die Zahl der Ausbildungsplätze wie der Bewerber sei bereits im vergangenen Jahr zurückgegangen. Die Bewährungsprobe komme in diesem Sommer …


Ausbildungsmessen und Betriebspraktika seien wegen Corona weggefallen. Man kämpfe derzeit gegen die Uhr, dass am 1. September das Ausbildungsjahr beginnen könne. Es dürfe keinen von Corona geprägten Ausbildungsjahrgang geben.

Viele Unternehmen aber zögerten derzeit, weil sie glaubten, sich Auszubildende aufgrund der wirtschaftlichen Schädigung nicht leisten zu können. Der Minister rief die Betriebe gestern auf, die staatliche Unterstützungsangebote wie die Ausbildungsprämie stärker zu nutzen.

Quelle BR