Mitten in der Nacht und in fünf Meter Höhe, um nach einem Streit in Ruhe nachdenken zu können - Passanten hatten sich Sorgen gemacht


In der heutigen Nacht gegen 1.30 Uhr im Bereich einer Baustelle in der Marienberger Straße in Rosenheim: Passanten sahen eine Frau auf einem Baugerüst in einer Höhe von rund fünf Meter sitzen. Die Mitteiler informierten die Polizei, da sie sich Sorgen machten.


Es handelte sich um eine 20-Jährige, die offenbar auf das Baugerüst geklettert war, „um mal frische Luft schnappen“ zu können. Sie hatte zuvor einen Streit mit einem Kumpel gehabt und wollte in der Höhe einfach ihre Ruhe haben, sagt heute Morgen die Polizei.

Die Beamten erklärten der jungen Frau, dass wohl auch andere Plätze für „Ruhe“ gut geeignet seien. Die junge Frau kletterte daraufhin vom Gerüst und suchte sich eine andere Örtlichkeit, um nachdenken zu können.