In der Nacht auf den heutigen Samstag war die Polizei im benachbarten Ebersberg wieder einmal bei einer Vielzahl von Ruhestörungen im Einsatz


In der Nacht auf den heutigen Samstag war die Polizei im benachbarten Ebersberg wieder einmal bei einer Vielzahl von Ruhestörungen im Einsatz.


Den meisten Lärm verursachte erneut eine Personengruppe auf dem Marienplatz in Ebersberg (wir berichteten bereits vom vergangenen Wochenende). Etwa 40 Personen hielten sich dort auf, nachdem die örtliche Gastronomie geschlossen hatte. Ob der Vielzahl von Personen wurde das Stadtzentrum von mehreren Streifen angefahren, bei deren Anblick sich die restlichen etwa 25 Anwesenden zügig entfernten.

Auch am Klostersee wurde die Nachtruhe von mehreren kleinen Gruppen nicht eingehalten, so dass diesen ein Platzverweis ausgesprochen wurde. Die Betroffenen zeigten sich einsichtig und entfernten sich überwiegend nach Hause, sagt die Polizei heute.

Ebenso wurden in Grafing mehrere Einsätze wegen Ruhestörung verzeichnet, auch hier verhielten sich die Betroffenen durchweg kooperativ und reduzierten ihre Lautstärke auf ein verträgliches Maß.