Kiebitz-Nachwuchs auf trockenem Acker drohte zu verdursten


Wegen der aktuellen Hitzewelle mit extremer Trockenheit wurde die Feuerwehr Bachmehring zu einem Tierschutz-Einsatz gerufen. Laut Mitteilung des für den Gemeindebereich Eiselfing zuständigen Kiebitz-Betreuers im Nachgang zu einem Ortstermin drohten zahlreiche Küken der gefährdeten Vogelart angrenzend an das Gewerbegebiet zu verdursten. Mittels Wassertank eines Löschgruppenfahrzeugs konnten durch die Feuerwehr an den betroffenen Stellen schließlich zielgenau Ackerfurchen großflächig bewässert werden, um dem Kiebitz-Nachwuchs angesichts der weiterhin hochsommerlichen Wetterprognosen eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme zu ermöglichen.