Trachtenverein Griesstätt: Jetzt wäre das große Jubiläum gefeiert worden - Mitte Juli nun ein Feldgottesdienst geplant


„Der zweite Sonntag im Juni 2021 – ein ganz besonderer Tag für den Trachtenverein Griesstätt. Er feierte mit 2.500 Gästen sein 40-jähriges Bestehen“ – so, oder so ähnlich hätte die Schlagzeile in einem normalen Jahr gelautet. Leider hat die Pandemie der Feuerwehr Griesstätt und dem Trachtenverein „Immagrea“ beim Feiern ihrer Jubiläen einen Strich durch die Rechnung gemacht.


So kamen die Lockerungen zum Wochenbeginn den Griesstätter Trachtlern gerade zur rechten Zeit. Mit dem Festausschuss und der Aktivengruppe wurde sich zur Erinnerung zu einem gemütlichen Frühschoppen im Freien getroffen.

Bei den Jugendleitern Claudia und Hans Kaiser war ein optimaler Ort gefunden, um die Gemeinschaft und Geselligkeit nach den langen Corona-Beschränkungen wieder zu pflegen.

Eine positive Einstellung hilft in jeder schwierigen Situation. Aus diesem Grund wird nun das Gründungsjubiläum im würdigen Rahmen, kompatibel mit den gesetzlichen Vorgaben geplant. Am Sonntag, 11. Juli, ist um 10.15 Uhr der Feldgottesdienst geplant. Dann hoffen die Griesstätter Trachtler auf weitere Lockerungen und ebenso herrliches Sommerwetter wie am eigentlichen Festsonntag.

Sepp Furtner

Fotos: Johanna Fischbacher