Die Corona-Inzidenz liegt im Landkreis am heutigen Donnerstagmorgen bei 13 Fällen - Immunologen warnen: Schulen auf Delta-Variante vorbereiten


Zum Auftakt der heißen Sommerzeit: Die warnende Farbe rot ist – seit so langer Zeit – heute erstmals wieder komplett auf der Corona-Infektions-Karte des RKI für Deutschland verschwunden! Also fast: Einzig allein die Stadt Schweinfurt weist mit 56,2 noch einen Inzidenzwert von über 50 bundesweit auf.


Immunologen warnen dagegen aktuell, sich angesichts der Ausbreitung der Delta-Variante insbesondere an den Schulen intensiv auf eine neue Corona-Welle im Herbst vorzubereiten. So berichtet es der Bayerische Rundfunk heute. Es sei davon auszugehen, dass spätestens im Herbst die Delta-Variante die dominierende Variante in Deutschland sein werde in der Corona-Pandemie.

Zudem heißt es heute in den Medien, der Corona-Impfstoff-Kandidat vom deutschen Unternehmen CureVac habe bei einer Zwischenanalyse die Ziele einer guten Wirksamkeit des Impfstoffs leider verfehlt …

Die Corona-Inzidenz liegt im Landkreis am heutigen Donnerstagmorgen bei 13 Fällen – das sind 34 offiziell registrierte Corona-Neuinfizierte im Kreisgebiet in den vergangenen sieben Tagen.

Für die Stadt Rosenheim meldet das RKI gesunkene 12,6 Fälle in der Inzidenz.

Heute unter der Zehn: Für den Landkreis Mühldorf werden 8,6 Fälle registriert und für den Landkreis Traunstein 24,3 Fälle in der Inzidenz.