Bauausschuss gibt grünes Licht für Erweiterung der Park&Ride-Anlage am Bahnhof Reitmehring


Das wird die Radlfahrer freuen: Nicht nur, dass sich die Stadt der Verbesserung der Radwege rund um Wasserburg annehmen will (wir berichteten), am Bahnhof Reitmehring sollen auch die Stellplätze für Fahrräder in einem ersten Bauabschnitt verdoppelt werden. Die meisten Radl kommen zudem unters Dach. 62 Stellplätze für Zweiräder gibt es aktuell, 69 neue sollen in einer ersten Baumaßnahme hinzukommen. Für dieses Vorhaben gab der Bauausschuss bei seiner jüngsten Sitzung grünes Licht. „Wir planen die Umsetzung noch für dieses Jahr. Die Finanzmittel dafür stehen bereit“, so Alexander Huber vom städtischen Bauamt.


 

Die Pläne für die Aufstockung der Stellplätze entsprechen nahezu einem Entwurf von Grünen-Stadtrat Christian Stadler. Dieser setzte sich unter anderem dafür ein, dass die Abstände zwischen den abgestellten Fahrrädern vergrößert werden. Der Radabstand soll künftig 75 Zentimeter Platz betragen. „Mit den alten Abständen ist es wirklich manchmal schwierig, die Fahrräder wieder aus den Ständern zu holen“, so Stadler.

Gebaut werden so genannte Doppelstockparker. Sie sparen Platz.

In einem zweiten Bauabschnitt, der später folgen soll, werden weitere 84 Stellplätze für Fahrräder ins Auge gefasst.