Große Freude in Eiselfing: Gemeinsames Spendenprojekt der Zimmerei Huber & Sohn und des Fördervereins der Stiftung Attl


Seit nun vier Jahren leben 18 Betreute der Stiftung Attl in drei Außenwohngruppen in der Gemeinde Eiselfing. Was den drei Wohnhäusern aber bislang fehlte, das war eine Beschattung der jeweiligen Terrassen, um diese auch jetzt im Sommer nutzen zu können.


Nach einem viel zu kalten Mai verspricht der Juni nun Sommer-Temperaturen mit viel Sonne. Pünktlich zum Sommeranfang bekommen deshalb jetzt alle drei Terrassen die lang ersehnte Überdachung. Möglich machten dies eine Spende des Fördervereins der Stiftung Attl und die Unterstützung der Firma Huber & Sohn aus Bachmehring.

Während der Förderverein die Kosten für die Fundamente und das Material in Höhe von etwa 12.000 Euro übernimmt, fertigt der Bachmehringer Holzbaubetrieb die Terrassendächer im Rahmen eines Auszubildenden-Projekts ohne Berechnung. An dieser Stelle ein großes Dankeschön dafür!

Zum Baubeginn trafen sich nun Ausbilder Martin Baumann von Huber & Sohn (vorne links), der stellvertretende Vorstand des Fördervereins Dr. Armin Posch (2. von links) und Hausleiter Christian Grabl (3. von rechts) an den Wohngebäuden in der Rosenheimer Straße. „Wir sind froh, dass wir nun die Terrassen auch im Sommer besser nutzen können“, freute dieser sich über die Dächer.

Und Dr. Posch ergänzte: „Im Augenblick ist noch nicht ganz klar, ob bei den allgemein steigenden Materialkosten die kalkulierte Summe ausreichend ist. Aber auch wenn es etwas teurer wird, werden wir natürlich die Materialkosten übernehmen.“ 

Auf dem Foto von links: Florian Hintermeier, Philipp Neumann, Martin Baumann, Dr. Armin Posch, Katja Kühnel, Denise Coskun, Christian Grabl, Alisa Abfalter, Florian Hartl.

mjv

Foto: Stiftung Attl