Bands spielen sonntags bei öffentlichen Proben im Stadtpark Waldkraiburg auf


Beim Spaziergang durch den Waldkraiburger Stadtpark gibt es an den kommenden Sonntagnachmittagen wieder etwas zu hören: Von traditioneller Volksmusik bis hin zu Rock- und Popklassikern ist alles dabei. Jede Woche spielt den Sommer über eine andere Musikgruppe auf – auch die Haager Coverband „Green Hornies“ gab am vergangenen Sonntag eine öffentliche Probe.


Normalerweise bietet die Veranstaltung „Kunst und Kommerz“ Künstlern die Möglichkeit, in ganz Waldkraiburg verteilt ihre Musik zu machen. Weil das heuer nicht möglich war, die Stadt aber trotzdem einen Raum für Künstler schaffen wollte, können Bands wieder den Stadtpark für öffentliche Proben nutzen. Bis 26. September ist jeden Sonntag ab 14.30 Uhr eine andere Musikgruppe vor Ort – einzige Voraussetzung ist gutes Wetter.

Und das gab es genug am vergangenen Sonntag, an dem es die „Green Hornies“ aus Haag nach Waldkraiburg verschlagen hat, wo sie mit Rock- und Popcovern aus den vergangenen Jahrzehnten bis heute für Stimmung sorgten. „Es ist nach so vielen Monaten schon etwas ganz anderes, nicht mehr in getrennten Bandräumen, sondern sogar vor Publikum Musik zu machen“, fand Ulrich Mirwald, Schlagzeuger der Band.

Bei manchen Liedern kamen sogar die Enten aus dem Teich direkt vor die Bühne, um hautnah dabei zu sein. Die Zuschauerbänke waren gut gefüllt, auch am Kiosk war einiges los. Das sonnige Wetter und die musikalische Begleitung haben viele Zuhörer in den Stadtpark Waldkraiburg gezogen. Auch die „Lucky Line Dancer“ freuen sich über die öffentlichen Proben im Stadtpark. So können sie nach monatelanger Pause endlich wieder im Freien tanzen, was sie am Sonntag auch fleißig bei fast jedem Lied gemacht haben.

Noch bis Ende September können Zuhörer im Stadtpark Waldkraiburg bei den öffentlichen Proben mit dabei sein. Alle Infos gibt es unter www.waldkraiburg.de

Foto: Kristina Hochrein