Wohin des Weges gestern ohne Zeit? Ein teurer Vormittag: Polizei stoppte einige Verkehrsteilnehmer, die zu schnell unterwegs waren


Die Polizei hat im Gemeindegebiet von Vogtareuth gestern zwei Stunden lang eine Geschwindigkeits-Überwachung per Laserhandmessgerät durchgeführt. Im Rahmen der Kontrolle mussten mehrere Verkehrsteilnehmer wegen Überschreitung der dort geltenden Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h angehalten werden.


Verwarnungen wurden ausgesprochen, Bußgeldverfahren eingeleitet. Tagesschnellster war ein 33-jähriger Autofahrer aus München: Er wurde mit seinem Pkw mit rund 100 km/h gemessen.