Apotheken sollen den Nachweis für eine vollständige Impfung gegen Corona ab nächster Woche digital ausstellen


Wer gegen Corona geimpft ist, kann sich das bald in einen digitalen Impfpass eintragen lassen: Ab kommendem Montag, 14. Juni, stellen unter anderem Apotheken den Impfnachweis aus. Das jedenfalls heißt es am heutigen Mittwoch von der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände. Dieser Nachweis könne dann in der CovPass-App oder der Corona-Warn-App gespeichert werden.


Künftig soll man sich den digitalen Nachweis direkt in den Praxen oder auch im Impfzentren erstellen lassen und dann per Smartphone nutzen können. Auch nachträgliche Ausstellungen sollen möglich sein – etwa bei Ärzten und eben in Apotheken.

Laut Bundesgesundheitsministerium soll die zugehörige App namens CovPass – vom Robert Koch-Institut und IBM entwickelt – schon zuvor in den App-Stores verfügbar sein.

Auch in die Corona-Warn-App kann das digitale Impfzertifikat eingebunden werden. Die Macher der Tracing-App veröffentlichten in der Nacht zum heutigen Mittwoch die aktuelle Version 2.3.2 in den App-Stores von Apple und Google. Es könne jedoch einige Stunden dauern, bis das Update für alle Anwenderinnen und Anwender sichtbar sei.

Außerdem werde der Impfnachweis aber auch ausgedruckt auf Papier ausgegeben.

Quelle BR