Die Bilanz am Montagabend: Drei Verletzte und ein 15.000 Euro Gesamtschaden - Bremsmanöver und Vorfahrt übersehen


Zwei Unfälle innerhalb weniger Minuten am gestrigen frühen Montagabend mit insgesamt drei Verletzten und einem 15.000 Euro Gesamtschaden: Ein 29-jähriger Motorradfahrer befuhr erst die Ebersberger Straße in Richtung Rosenheimer Innenstadt. Vor ihm war ein 33-Jähriger mit seinem BMW unterwegs. Auf Höhe der Einmündung Hofmillerstraße bremste der Pkw-Fahrer seinen Wagen ab – der Motorradfahrer erkannte dies zu spät und stieß mit seiner Maschine frontal in das Heck des BMW.


Der Motorradfahrer wurde durch den Aufprall verletzt und zur weiteren ambulanten Behandlung ins Krankenhaus transportiert. An den Fahrzeugen dürfte ein Sachschaden von rund 5000 Euro entstanden sein.

Nur wenige Minuten später:

Ein 25-Jähriger wollte mit seinem Pkw aus einem Grundstück auf die Rosenheimer Innstraße einfahren. Ein 19-Jähriger befuhr in diesem Moment die Innstraße mit seinem Wagen – was der 25-Jährige übersah.

Die Fahrzeuge prallten zusammen, beide Airbags lösten aus. Beide Fahrer wurden zur weiteren ambulanten Behandlung ihrer Verletzungen im Nacken-/Halsbereich vom Rettungsdienst ins Klinikum Rosenheim transportiert.

Gesamtsachschaden: Etwa 10.000 Euro.

Gegen den 25-jährigen Autofahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.