Gemeinde Haag zeichnet Auszubildende und Floriansjünger aus


Die Ehrungen für langjährige Aktive der Feuerwehren und für herausragende Leistungen bei Berufs- oder Schulabschlüssen werden normalerweise beim alljährlichen Neujahrsempfang vorgenommen – im großen Rahmen und mit allen Teilnehmern. „Bevor aber der nächste Jahrgang in Schule und Beruf seinen Abschluss macht, möchten wir die Ehrungen des vorigen Jahrgangs wenigstens in kleinem Rahmen vornehmen“, so Bürgermeisterin Sissi Schätz. In Etappen wurden die einzelnen Gruppen in den Schlosshof eingeladen.


„Die Leistungen aller sind in dieser schwierigen Zeit besonders zu würdigen“, lobte die Bürgermeisterin. So erhielten die zu ehrenden Personen in diesem Jahr in der schönen Kulisse des Haager Schlosshofes ihre Urkunde sowie ein kleines Andenken. „Wir hoffen, dass wir beim nächsten Neujahrsempfang mit allen nochmal richtig feiern können.“

 

Bei den Feuerwehrkameraden, die für 25 und 30 Jahre Dienst geehrt wurden, seien die mangelnden Übungsmöglichkeiten und das Fehlen der Zusammenkünfte im Feuerwehrhaus eine große Herausforderung gewesen. Sie bedankte sich bei allen für das Durchhaltevermögen und den Vorbildcharakter, den die langjährige Mitgliedschaft für die jüngere Generation bedeutet.

 

Bei der Ehrung (Foto oben, von links): Bürgermeisterin Sissi Schätz und die Feuerwehrkameraden Robert Kinzel, Wolfgang Herzog, Georg Thums, Thomas Sax, Stefan Reger und Kommandant Thomas Göschl. Die Kameraden auf dem Bild wurden für 30 Jahre Feuerwehr Haag geehrt.

 

Schwierig sei es auch für die Auszubildenden gewesen, sich vernünftig auf den Berufsschulabschluss vorzubereiten. Besonders hervorzuheben sei die Spitzennote 1,0, die vier junge Haagerinnen und Haager erreicht haben. „Ich wünsche euch viel Erfolg und weiterhin so viel Motivation für euren Beruf“, gratulierte Bürgermeisterin Sissi Schätz.

Am zweiten Tag der Ehrungen standen dann die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 2020 auf dem Programm, die ihr Abitur oder ihre Mittlere Reife sehr gut abgeschlossen haben. „Euer Abschlussjahr startete zwar ganz regulär, aber dann hat Corona zugeschlagen. Ihr hattet euch sicher auch auf das Feiern nach dem Abschluss oder eine Reise gefreut. Nun wünsche ich euch, dass es mit der Berufsausbildung oder dem Studium bald wieder normal läuft“, so Bürgermeisterin Sissi Schätz.

 

Foto (von links): Nadine Hehensteiger, Christian Hartinger, Andreas Maier, Laura Fuchs und Erste Bürgermeisterin Sissi Schätz.