Bund Naturschutz Rosenheim blickt auf 50-jähriges Bestehen zurück


Die Kreisgruppe Rosenheim des BUND Naturschutz in Bayern feiert am heutigen 8. Juni ihr 50-jähriges Bestehen. Mit 350 Mitgliedern wurde 1971 die Kreisgruppe gegründet, jetzt hat sie in Stadt und Landkreis Rosenheim über 7.400 Mitglieder in 16 Ortsgruppen. Der BUND Naturschutz arbeitet wirtschaftlich, parteipolitisch und konfessionell unabhängig. Er versteht sich als unabhängiger Anwalt der Natur und dient ausschließlich gemeinnützigen Zwecken.


Seit Anbeginn setzten sich die BN-Mitglieder für den Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen für Menschen, Tiere und Pflanzen sowie für die Bewahrung der natürliche Schönheit und Vielfalt unserer Heimat, dem Landkreis Rosenheim ein.

Ein weiterer Schwerpunkt der Kreisgruppe ist die Umweltbildung / Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE), die mit dem Qualitätssiegel „Umweltbildung.Bayern“ ausgezeichnet“ ist. Mit Vorträgen, Ausstellungen und Exkursionen und Workshops soll das Leitbild der Nachhaltigkeit in den Köpfen und Herzen der Menschen verankert werden, um aktuelle globale Herausforderungen wie Klimawandel, Artenverlust oder globale Gerechtigkeit zu meistern.

Der Schwerpunkt 2021 thematisiert die „Bäume im Klimawandel“. Unter dem Motto „Nachhaltigkeit im Wandel“ wird zudem beleuchtet was im Laufe der Jahre erreicht wurde und welche Themen des Natur- und Umweltschutzes weiterhin drängend sind.

 

Corona bedingt konnte leider keine Festveranstaltung durchgeführt werden, sie wird voraussichtlich am Samstag, 25. Juni stattfinden. Eine Einladung dazu erfolgt rechtzeitig.