43-Jähriger wollte mit seinem Bike vom Radweg auf die Straße wechseln: Bei Sturz schwer verletzt - Passanten leisteten Erste Hilfe


Was war am gestrigen Sonntagabend los? Innerhalb kürzester Zeit kam es in Rosenheim zu insgesamt vier Verkehrsunfällen: Ein 43-jähriger Radfahrer war gegen 17.30 Uhr auf der Kufsteiner Straße in Richtung Rosenheimer Innenstadt unterwegs. Kurz nach der Bahnunterführung in der Kufsteiner Straße wollte der Rosenheimer vom Radweg auf die Fahrbahn wechseln. Dabei stürzte der 43-Jährige – er blieb mit schweren Verletzungen auf dem Asphalt liegen. Passanten leisteten sofort Erste Hilfe und verständigten den Rettungsdienst.


Der Mann erlitt nach ersten medizinischen Erkenntnissen mehrere Brüche, so die Polizei am heutigen Montagmorgen.

Rosenheim, Äußere Münchener Straße:

Ein 23-Jähriger befuhr mit seinem Radl die Äußere-Münchener-Straße stadteinwärts. Im Gefälle des Brückenbergs betätigte er nach eigenen Angaben zu stark die Vorderradbremse und kam aufgrund der nassen Fahrbahn zu Sturz, da das Vorderrad wegrutschte.

Der 23-Jährige, der keinen Fahrradhelm trug, erlitt eine Kopfplatzwunde sowie Schürfwunden an den Händen, sagt die Polizei.

Rosenheim, Wittelsbacherstraße:

Eine 19-Jährige wollte mit ihrem Pkw von einem Grundstück in die Wittelsbacherstraße einfahren. Ein 24-Jähriger befuhr da gerade seinerseits mit seinem Pkw die Wittelsbacherstraße. Beim Einfahren übersah die junge Frau ihren Unfallgegner und die Fahrzeuge prallten zusammen.

Durch die Wucht des Aufpralles wurde der Pkw der 19-Jährigen auch noch zur Seite gegen einen geparkten Wagen eines 61-jährigen Rosenheimers geschleudert.

Durch den Unfall wurden beide jungen Autofahrer leicht verletzt und ambulant behandelt.

Insgesamt dürfte ein Sachschaden von über 20.000 Euro entstanden sein.

Rosenheim, Georg-Aicher-Straße:

Eine 91-jährige Autofahrerin wollte mit ihrem Wagen aus einem Parkplatz eines Unternehmens im Aichergelände herausfahren, um sofort wieder auf einen gegenüberliegenden Parkplatz gelangen zu können. Dazu querte sie mit ihrem Pkw die Georg-Aicher-Straße. Ein 43-Jähriger befuhr da gerade mit seinem Fahrrad die Georg-Aicher-Straße – er wurde von der querenden Autofahrerin übersehen.

Die Fahrzeuge krachten ineinander und der Radfahrer stürzte – er wurde leicht verletzt zur ambulanten Behandlung ins Klinikum Rosenheim gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 3000 Euro.

Gegen die 91-Jährige wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.