Ein 22-Jähriger zündete am Nachmittag mehrere Feuerwerkskörper und die auch noch in der Wohnung - Anwohner schlugen Alarm


Anwohner der Traberhofstraße in Rosenheim verständigten am Nachmittag die Polizei, dass es im Hausgang nach Rauch rieche. Die Beamten konnten die Ursache schnell ermitteln: Ein 22-Jähriger hatte in seiner Wohnung mehrere Feuerwerkskörper gezündet. Dadurch waren am Boden etliche  Glutnester mit entsprechender Rauchentwicklung entstanden. Der junge Mann hatte daraufhin diese und auch die angesengten, restlichen Feuerwerkskörper selbst mit Wasser abgelöscht.


Es entstand kein erwähnenswerter Sachschaden. Die Polizei aber leitete ein Bußgeldverfahren wegen eines Verstoßes gegen die Brandverhütungsvorschriften ein.