Im Landkreis Mühldorf sinkt Inzidenz auf 12,1 - Gruppe 3 ist durchgeimpft


Im Zuständigkeitsbereich des Landkreises Mühldorf gibt es seit der letzten Statusmeldung vom gestrigen Dienstag zwei neue bestätigte Corona-Fälle. Die Zahl der aktiven Fälle beträgt 37. Die 7-Tage-Inzidenz liegt aktuell laut RKI bei 12,1. Vom 24. bis 30. Mai wurden insgesamt 2.560 PCR-Tests  (Vorwoche 3.284) an den Testzentren, in den Heimen und bei Reihentestungen im Landkreis durchgeführt. Die Zahl der gemeldeten Schnelltests belief sich auf 10.564 (Vorwoche 30.712). In der Vorwoche vor den Pfingstferien waren noch insgesamt 16.178 Selbsttests an den Schulen enthalten. 


Bislang hatten drei Priorisierungsgruppen beim Impfen Vorrang. Im Impfzentrum Mühldorf ist nun auch die Priorisierungsgruppe 3 abgeschlossen. Das heißt, alle priorisierten Personen, die sich bis 23. Mai im Zuständigkeitsbereich des Impfzentrums Mühldorf unter www.impfzentren.bayern registriert hatten, wurde inzwischen ein Impfangebot gemacht. Somit geht das Impfzentrum jetzt zur Impfung von Personen ohne Priorisierung über.

Für diese Gruppe erfolgt eine automatisierte Einladung nach der Reihenfolge der Anmeldung. Priorisierte Personen, die sich jetzt noch registrieren, bekommen auch weiterhin vorrangig ein Impfangebot. Bis vorerst Ende nächster Woche können jedoch aufgrund der Mengenbegrenzung  keine Ersttermine vergeben werden. Das Impfzentrum führt derzeit ausschließlich Zweitimpfungen durch, im Zeitraum von 2. bis 13. Juni sind davon über 4800 geplant.