Am Freitag berät das Kabinett um Ministerpräsident Markus Söder über die Corona-Verordnung - Genauer: Über deren Fortschreibung


Die Pfingstferien neigen sich dem Ende zu – wie geht es weiter im Freistaat? Am kommenden Freitag berät das Kabinett um Ministerpräsident Markus Söder über die Corona-Verordnung – genauer: Über deren Fortschreibung. Auch der Landkreis darf derweil lockern (wie berichtet). Entspannt in der Außengastro sitzen, Gewichte stemmen im Fitnessstudio, Volleyball spielen auf dem Beachplatz und wieder proben mit der Blaskapelle. Aber: Was zum Beispiel ist mit der Innengastronomie? Einzelne Branchen haben nach wie vor zudem komplett geschlossen – manche seit dem Beginn der Pandemie – wie Bars und Clubs oder die Discos. Das war der März 2020, als ihre Türen zugingen und seitdem nicht mehr öffneten! Und nächste Woche beginnt die Fußball-EM. Wie schaut’s da mit privaten Kontakten aus im Vergleich zu einem Ungleichgewicht zu öffentlichen Veranstaltungen? Zudem gilt seit Dezember der Katastrophenfall in Bayern.


Dabei weiß niemand, was mit den Fallzahlen passiert, wenn nun die Urlauber wieder zurückkehren. Gespannt wird nun auf den Freitag geblickt, was wird die Staatsregierung tun? Wahrscheinlich scheinen Änderungen in der Gastronomie, die hatte Markus Söder bereits mal in Aussicht gestellt.