Morgen, am Feiertag und auch am Freitag muss an der Landkreis-Grenze zu Österreich mit deutlichen Verkehrsbehinderungen gerechnet werden


Am heutigen Dienstag hat die österreichische Polizei ab 5 Uhr wieder auf der A12 vor der Ausfahrt Kufstein erneut eine Lkw-Dosierung durchgeführt. Aufgrund des zum Glück eher geringen Verkehrs bildete sich lediglich vor der Anhaltestelle ein kurzer Stau auf österreichischem Hoheitsgebiet. Die Dosierung wurde daraufhin um 8 Uhr beendet. Kräfte der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim – mit Unterstützung der Operativen Ergänzungsdienste Rosenheim – waren vor Ort, mussten jedoch nicht eingreifen. Am morgigen Mittwoch aber ist in Italien Nationalfeiertag. Aus diesem Grund besteht morgen ab 9 Uhr ein Transitfahrverbot für Lkw mit dem Ziel Italien. Um 22 Uhr folgt dann das reguläre Nachtfahrverbot für Lkw. Am Donnerstag an Fronleichnam besteht wegen des Feiertages gänzlich Lkw-Fahrverbot in Österreich. Das bedeutet, dass ab dem morgigen Mittwoch – 9 Uhr – bis Freitagmorgen um 5 Uhr der Lkw-Verkehr auf Tiroler Seite erheblich eingeschränkt ist.


Die Parkplätze auf der A8 und der A93 werden erfahrungsgemäß starken Zulauf haben.

Am Freitag findet zudem die nächste Blockabfertigung statt. Mit deutlichen Verkehrsbehinderungen muss gerechnet.