Vom morgigen Dienstag an wird das Leben wieder normaler im Landkreis - Und ab Freitag dann Treffen zu Zehnt aus drei Haushalten?


Vom morgigen Dienstag an wird das Leben wieder normaler: Ganz viele Orte des öffentlichen Lebens kann man dann wieder aufsuchen, ohne vorher einen Termin buchen oder einen Corona-Test machen zu müssen. Denn gestern lag die Inzidenz im Landkreis den fünften Tag in Folge unter dem Grenzwert von 50 – wie berichtet. Damit treten nach der bayerischen Infektionsschutzmaßnahmen-Verordnung ab morgen die nächsten Lockerungen in Kraft. Zudem: Heute ist schon Tag drei mit einer Inzidenz unter der 35 im Landkreis: Das RKI meldet am Montagmorgen nämlich eine erneut gesunkene Fallzahl von nun 26,4 Fällen in der Inzidenz des Kreisgebietes – das sind 69 offiziell registrierte Neuinfizierte in den vergangenen sieben Tagen.


Was sich ändert:

Ab dem morgigen Dienstag ist somit laut Regelung das Shoppen wieder ohne Terminbuchung möglich. Zudem entfällt in der Außengastro, im Freibad und im Fitnessstudio, im Kino und bei Kultur-Veranstaltungen sowie beim Sport die Testpflicht.

Kitas dürfen den normalen Betrieb aufnehmen, an allen Schulen wäre nach den Pfingstferien ab nächsten Montag wieder Präsenzunterricht für alle Schüler möglich, wenn die Inzidenz bis dahin nicht wieder steigt – allerdings mit Masken- und Testpflicht.

Obacht: Die Kontaktbeschränkungen werden aber erst bei einer stabilen Inzidenz unter 35 weiter gelockert:

Erlaubt sind dann Treffen von bis zu zehn Personen aus drei Haushalten.

Im Landkreis frühestens ab kommenden Freitag möglich – falls die Zahlen so niedrig bleiben morgen und übermorgen …

Wie das RKI meldet, liegt die Stadt Rosenheim heute bei 42,5 Fällen in der Inzidenz …

Der Landkreis Mühldorf meldet heute eine Inzidenz von nur 16,4! Das sind im dortigen Landkreis nur 19 offiziell registrierte Neuinfizierte in den vergangenen sieben Tagen.