Mit zwei Promille: Ein 23-Jähriger verletzt erst eine 19-Jährige am Kopf mit einer Bierflasche, ein 18-Jähriger attackiert dann die Polizisten - Haftbefehl


Eskalation eines Streits unter jungen Leuten am gestrigen Samstagabend gegen 20.45 Uhr in der Kufsteiner Straße in Rosenheim. Mehrere Personen waren nach einem offenbar gemeinsamen Alkoholkonsum plötzlich in Streit geraten, so die Polizei am Sonntagvormittag. Dieser Streit mündete in eine Schlägerei zwischen einem 23-Jährigen und einem 21-Jährigen, beide aus dem Stadtgebiet Rosenheim. Eine bisher unbekannte Person zückte gleich mal ihr Handy und filmte die Rauferei der Beiden. Der 23-Jährige sei deshalb auf die filmende Person zugegangen, eine Bierflasche in der Hand, mit der er auf den Filmer einschlagen wollte, sagen die Beamten. Eine 19-Jährige sei daraufhin dazwischen gegangen, um den jungen Mann von der Tat abzuhalten – woraufhin der wütende 23-Jährige nun der jungen Frau die Bierflasche auf den Kopf schlug. Die 19-Jährige erlitt dadurch eine klaffende, stark blutende Wunde im Kopfbereich die Flasche war durch die Wucht des Schlages in mehrere Glassplitter zersprungen. Der unbekannte Filmer ergriff derweil die Flucht …


Die Kopfwunde der 19-Jährigen wurde durch den alarmierten Rettungsdienst behandelt, die junge Frau konnte noch vor Ort wieder entlassen werden.

Die Polizei wurde zudem alarmiert und als diese vor Ort eintraf, habe sich nun in die polizeiliche Ermittlung plötzlich ein 18-Jähriger eingemischt.

Der angetrunkene, junge Mann habe eine am Boden herumstehende Wodkaflasche gegriffen und sei damit auf die Beamten losgegangen. Die Polizisten seien aber der geworfenen Wodkaflasche ausgewichen und die Flasche sei am Boden in Splitter zerplatzt.

Der 18-Jährige sei nun von den Einsatzkräften gefesselt und festgenommen worden, sagt die Polizei heute. Er habe dabei erheblichen Widerstand geleistet – nach den Polizisten habe er geschlagen und getreten. Er habe die Beamten mit übelsten Schimpfwörtern beleidigt und ihnen angedroht, dass er sie umbringen werde.

Gegen den jungen Mann wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung, Beleidigung sowie eines tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte ermittelt. Durch die Staatsanwaltschaft Rosenheim wurde Antrag auf Erlass eines Haftbefehls gestellt.

Ein Atemalkoholtest ergab rund zwei Promille, eine Blutentnahme wurde durchgeführt.

Der Tathergang des Widerstandes wurde durch die mitgeführte BodyCam der eingesetzten Beamten in weiten Teilen aufgenommen und dokumentiert, heißt es heute.

Die eingesetzten Polizeibeamten wurden durch den Vorfall nicht verletzt.

Gegen den 23-jährige Rosenheimer, der zuvor mit der Flasche auf die 19-Jährige losgegangen war, ermittelt nun die Polizei zudem wegen gefährlicher Körperverletzung. Ein Atemalkoholtest bei ihm ergab ebenfalls rund zwei Promille.