71-Jähriger wollte helfen, das entlaufene Tier einzufangen - Stier auf dem Weg zur Autobahn von Jagdpächter erschossen


Gestern Nachmittag nahe des Rosenheimer Stadtteils Pang: Von einer Weide entlief ein Stier. Nach ersten Ermittlungen vor Ort, dürfte das Tier den Elektrozaun übersprungen haben und in Richtung Autobahn gelaufen sein, so die Polizei am heutigen Sonntagvormittag. Ein 71-Jähriger half der 54-jährigen Landwirtin bei der Suche nach dem entlaufenen Tier. Gegen 18.30 Uhr entdeckten sie den Stier. Beim Zurücktreiben aber lief dieser plötzlich auf den 71-Jährigen zu, rammte ihn frontal und stieß ihn zu Boden. Mit schweren Verletzungen blieb der Mann am Boden liegen …


Er kam ins Krankenhaus.

Sofort machten sich mehrere Streifen der Rosenheimer Polizei sowie der umliegenden Dienststellen auf die Suche nach dem ausgerissenen Tier.

Der zuständige Jagdpächter entdeckte den Stier, als er gerade dabei war, unmittelbar auf die Fahrbahn der Autobahn (BAB 8) zuzulaufen. Dem Jagdpächter blieb nur noch die Möglichkeit, dass Tier mit einem Gewehr zu erschießen, so die Polizei.