Wie bitter: Team Deutschland der 3x3-Basketballerinnen verpasst heute leider das so ersehnte Ticket für Olympia - Nur mehr eine Mini-Chance


Wie bitter: Die deutschen 3×3-Basketballerinnen um die Ex-Wasserburgerin Svenni Brunckhorst (wir berichteten) haben am heutigen Samstag beim Olympia-Qualifikationsturnier im österreichischen Graz leider das Ticket für Olympia verpasst. Am zweiten Spieltag unterlag das Team Deutschland den topgesetzten Französinnen sowie leider auch den USA jeweils mit 12:21 und so schloss man die Gruppe A auf dem dritten Platz ab. Fürs Viertelfinale qualifizierten sich aber nur die besten zwei Teamspro Gruppe.


Der deutschen Mannschaft, die zum Auftakt klar die Außenseiter Uruguay (21:12) und Indonesien (22:9) geschlagen hatte, bleibt nun nur noch eine Mini-Chance für Tokio und Svenni hat somit auch nur mehr eine Mini-Chance, dass ihr Traum von Olympia doch noch wahr wird.

Dafür nämlich müsste nun als Strohhalm ein Startplatz beim erneuten Olympia-Qualifikationsturnier in Ungarn am nächsten Wochenende 4. bis 6. Juni her:

Die deutsche Mannschaft steht aber auf Platz zwei einer Warteliste – es müssten sich also entweder zwei bereits für Ungarn startberechtigte Teams in Graz das Japan-Ticket holen oder eines und Estland, das erste Land auf der Warteliste.

Drei von insgesamt 20 Teilnehmern erhalten am morgigen Sonntag – wie berichtet – in Graz einen Startplatz für die Sommerspiele in Japan (23. Juli bis 8. August).

Foto: TSV Wasserburg