Die Starbulls sind mächtig stolz: Fräulein Mayer, bitte zur Leistungsdiagnostik der deutschen Frauen-Nationalmannschaft ...


Die Frauen-Nationalmannschaft im Eishockey absolviert noch bis zum kommenden Dienstag ihre Eingangstest in der Leistungsdiagnostik. Die Tests finden am Olympiastützpunkt in München statt.
Mit dabei ist die 17-jährige Celine Mayer von den Starbulls Rosenheim, die in der vergangenen Saison auch mit dem ESC Planegg Deutsche Meisterin geworden ist.


Für die Leistungsdiagnostik in München hat Bundestrainerin Franziska Busch 37 Spielerinnen eingeladen, die an verschiedenen Tagen und zu verschiedenen Zeiten ihre Leistungsdiagnostik absolvieren werden. So können und konnten die geltenden Hygienebestimmungen zur Eindämmung der Pandemie optimal eingehalten werden.

Glücklich und stolz

„Ich bin sehr glücklich, dass ich zur Leistungsdiagnostik der Nationalmannschaft eingeladen bin. Der Test ist eine Voraussetzung, um auch später zu den Maßnahmen wieder eingeladen zu werden. Ich bin aktuell nach meiner Verletzung auf einem guten Weg wieder fit zu werden – es gibt aber noch einiges, dass ich aufholen muss. Ich konnte erst vor einigen Wochen wieder mit dem Training beginnen.

Die vergangene Saison war von Höhen und Tiefen geprägt. Ich konnte meinen ersten Meistertitel mit dem ESC Planegg feiern, aber aufgrund meiner Verletzung leider nicht so viele Spiele bestreiten, wie ich es gerne getan hätte. Ich freue mich jetzt schon auf die neue Saison und werde weiter hart arbeiten, um meine Rückstände durch die Verletzung aufzuholen und in der nächsten Saison wieder voll Gas geben zu können“, so Celine Mayer über ihre Berufung zur Leistungsdiagnostik der Nationalmannschaft.

Nachwuchscheftrainer Oliver Häusler ist sehr glücklich über die erneute Einladung von Celine Mayer:

„Ich bin sehr stolz, dass Celine erneut von der Bundestrainerin zu einer Maßnahme eingeladen wurde. Sie hat großes Talent und wir freuen uns, dass sie als erst 17-Jährige bei der Leistungsdiagnostik der Nationalmannschaft dabei ist. Sie trainiert hart und versucht sich stetig zu verbessern und so hat sie sich diese Möglichkeit mehr als verdient, auch wenn sie in der letzten Saison mit einer Verletzung kämpfen musste. Ich bin mir sicher, dass sie die Zeit optimal nutzen wird, um nach der Verletzung stärker zurückzukommen.“