Kostenlos: Grenzüberschreitende Ausflugsfahrten von Bernau nach Oberaudorf starten in die Saison


Nach der langen Grenzschließung zwischen Bayern und Tirol ist dieser Saisonstart besonders erfreulich: Bereits zum 5. Mal verbindet der grenzüberschreitende Ausflugsbus in den Sommermonaten ab sofort bis voraussichtlich 3. Oktober die Rosenheimer Gemeinden Bernau, Aschau und Oberaudorf mit Ebbs, und Niederndorf in Tirol. Finanziert wird der Bus von den Gemeinden Bernau, Aschau und Oberaudorf sowie dem Landkreis Rosenheim, dem Tourismusverband Kufsteinerland und dem Verkehrsverbund Tirol.


Sowohl Gäste als auch Einheimische bekommen so die ideale Möglichkeit, Ausflugsziele im Sommer einfach und unkompliziert mit dem Bus anzusteuern. Das Besondere: An den Grenzen stoßen die Reisenden auf „keine Grenzen“. Mit der Gästekarte der beteiligten Gemeinden ist der Bus noch dazu kostenlos. Das attraktive Linienangebot mit der Streckenführung Chiemseepark Felden, Bernau, Aschau, Sachrang, Ebbs, Niederndorf und Oberaudorf kann von Montag bis Sonntag und auch an Feiertagen genutzt werden.

Der Fahrplan ist in den beteiligten Tourist-Informationen erhältlich oder online unter www.bernau-am-chiemsee.de zu finden.

Fahrgäste, die in Tirol aussteigen wollen, müssen einen negativen Test vorweisen und derzeit noch ein Einreiseformular ausfüllen (erhältlich unter https://entry.ptc.gv.at).

Aber diese Regelung wird vermutlich in absehbarer Zeit durch eine 24-Stunden-Aufenthaltsregel mit erheblichen Vereinfachungen abgelöst. Die Fahrgäste aus und nach Tirol/Bayern sind für die Einhaltung der Vorschriften selbst verantwortlich.

Weitere Informationen bei den zuständigen Tourist-Informationen und beim Tourismusverband Kufsteinerland.