Wasserburger Wurf-Team präsentierte sich mit starken Leistungen in München


Beim zweiten Kaderwettkampf im Münchner Dantestadion konnten sich die Wasserburger Werfer wieder einmal von ihrer besten Seite zeigen. Bernhard Ganslmaier und Stefan Preß starteten am Morgen bei strömenden Regen im Diskus und zeigten, dass ihnen das Wetter nichts anhaben kann. Mit 36,03 Metern verpasste Bernhard nur um wenige Zentimeter seine persönliche Bestleistung. Stefan Preß gelang eine neue Bestleistung und qualifizierte sich mit 31,28 Metern für die Bayrischen Meisterschaften. Im Kugelstoß lief es für Stefan leider nicht ganz so gut, mit 10,26 Metern konnte er diesmal seine Leistung nicht abrufen.


Im anschließenden Diskuswurf der U18 startete Hubert Anglhuber. Gleich im ersten Wurf beförderte er den 1,5-Kilo-Diskus auf sehr gute 40,57 Meter und sicherte sich den Zweiten Platz.

 

Im abschließenden Hammerwurf-Wettbewerb gingen dann gleich fünf Wasserburger Athleten an den Start. Sandra Baumann gelang es dieses Mal nur schwer in den Wettkampf zu kommen, nachdem die ersten drei Würfe ungültig gewesen waren, stieg die Nervosität. Sandra blieb aber locker und warf den 3-Kilo-Hammer auf ordentliche 35,52 Meter.

 

Bernhard Ganslmaier gelang im letzten Versuch ein sehr guter Wurf auf 42,85 Meter, damit zeigte er wieder dass er zu den besten Hammerwerfern Bayerns gehört. Seinen ersten Hammer Wettkampf absolvierte Stefan Preß, nach nur drei Monaten Training schaffte er auf Anhieb mit 25,82 Metern die Qualifikation für die Bayrischen. Für Hubert lief es dieses Mal nicht so besonders er kämpfte mit technischen Schwierigkeiten und schaffte, mit dem für ihn neuen Gewicht von 5 Kilo, eine Weite von 37,01 Metern.

Den wohl besten Tag hatte Kilian Drisga, der Bundeskader und vorzeige Athlet legte eine Wahnsinnsserie hin. Gleich der erste Wurf war Bestleistung um über 3 Meter. Doch das reichte Kilian noch lange nicht im vierten Versuch schleuderte er den 6-Kilo-Hammer auf die Spitzenweite von 60,07 Metern. Damit steigerte er in den letzten zwei Wochen seine persönliche Bestleistung um über 7 Meter. Dies bedeutet für Kilian momentan Platz 6 in Deutschland und tolle Aussichten für die weiteren Meisterschaften.

WA