Für die Sportvereine in Bayern 2500 Euro PRO WOCHE für ein Ferienprogramm: Erlebe Deinen Sport


Erlebe Deinen Sport! Unter diesem Motto will der Freistaat Bayern Kinder und Jugendliche in den Sommerferien wieder in Bewegung bringen. Sportvereine könnten dafür über den Bayerischen Jugendring bis zu 2500 Euro pro Woche abrufen, teilte das Kultusministerium am gestrigen Feiertag mit. Dafür stünden insgesamt mal eben fünf Millionen Euro zur Verfügung. Die Vereine können ab sofort Hilfen für Fußballcamps, Sportfreizeiten und andere pädagogische Angebote beantragen …


 

Gemeinsam mit der Bayerischen Sportjugend wolle man einen kräftigen Impuls für den Kinder- und Jugendsport setzen, sagte Kultusminister Michael Piazolo. Sport sei für die Stärkung der Sozialkompetenz und für die Psyche wichtig. In einem Trainingslager können die Schülerinnen und Schüler Gemeinschaft erleben und Selbstbewusstsein tanken.

Die Beschränkungen wegen der Corona-Pandemie haben den Kinder- und Jugendsport sowie die Vereine hart getroffen.

Ferienangebote seien nun eine Chance, damit Vereine, Kinder und Jugendliche wieder zueinander finden könnten, heißt es von der Bayerischen Sportjugend.

Die Mindestgröße einer Gruppe liege dabei laut Ministerium bei sechs Kindern. Auch für Raumkosten gebe es Geld, etwa damit Vereine die Sportstätten von Schulen nutzen könnten.

Sogar für die Pfingstferien seien noch kurzfristige Angebote möglich.

Der Schwerpunkt solle aber in den Sommer- und Herbstferien liegen.