Zwölfjähriger ging gestern mit seiner Mama zur Polizei - Fahndung wegen Ellbogen-Checks eines Unbekannte


Zusammen mit seiner Mutter erschien am gestrigen Feiertag ein zwölfjähriger Bub bei der Polizei in Rosenheim. Er gab an, dass er bereits am vergangenen Dienstag gegen 18.30 Uhr wegen eines Unbekannten gestürzt sei mit seinem Radl. Er sei auf der Innstraße in Richtung Schloßberg unterwegs gewesen. Auf Höhe eines Autohändlers – kurz vor der Einmündung Innlände – sei er an einem Spaziergänger vorbeigeradelt. Dieser habe ihm einen Schubs mit dem Ellenbogen gegeben …


 

Der Bub sagt, er habe so das Gleichgewicht verloren und sei gestürzt. Verletzt worden sei er nur leicht zum Glück. Der Mann aber sei einfach weitergegangen …

Das Kind schildert ihn etwa 40 bis 50 Jahre alt, etwa 170 cm groß – der Mann habe eine Glatze gehabt und einen weißen Bart und er sei bekleidet gewesen mit einer dunkelgrünen Jacke, dunkelblauen Jeans sowie blau-/schwarzen Turnschuhen.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Rosenheim unter der Telefonnummer 08031/200-2200 in Verbindung zu setzen.