Im Zuständigkeitsbereich des Landkreises Mühldorf  gibt es seit der letzten Statusmeldung vom gestrigen Dienstag 30 neue bestätigte Corona-Fälle. Derzeit gibt es im Landkreis 320 aktive Fälle. Die 7-Tage-Inzidenz liegt aktuell laut RKI bei 121,7.


Testzahlen im Landkreis

Um Infektionen frühzeitig zu entdecken und so die ungehinderte Ausbreitung der vorherrschenden britischen Virus-Variante im Landkreis zu unterbinden, hat der Landkreis die Testkapazitäten in den vergangenen Wochen massiv ausgeweitet.
Vom 3. bis 9. Mai wurden insgesamt 3.330 PCR-Tests an den Testzentren, in den Heimen und bei Reihentestungen im Landkreis durchgeführt. Die Zahl der gemeldeten Schnell- und Selbsttests belief sich auf 22.654 in den Testzentren, Heimen und Schulen. Die Erfassung der Testzahlen beruht auf freiwilliger Meldung, weshalb im Landkreis mehr Tests durchgeführt werden, wie beispielsweise im Klinikum, bei niedergelassenen Ärzten, in Apotheken oder Unternehmen.
Am Schnelltestzentrum in Waldkraiburg, das aufgrund der hohen Inzidenz der Stadt eingerichtet wurde, fanden 1.349 Schnelltests statt, was einer Verdreifachung der Testzahlen seit Eröffnung Mitte April entspricht. Davon waren lediglich acht Ergebnisse positiv. Die Inzidenz in Waldkraiburg ist weiterhin rückläufig und beläuft sich aktuell auf 230 (Stand gestern) gegenüber mehr als 600 zum 23. April.


Infektionsgeschehen an Schulen und Kitas

In den Gesamtzahlen der Schnelltests enthalten sind insgesamt 12.222 Selbsttests an den Schulen im Landkreis, davon waren 3 Ergebnisse positiv. Das Infektionsgeschehen an den Schulen ist weiterhin unauffällig. Das gilt auch für die Notbetreuungen in den Kitas des Landkreises. Hier wurde im Zeitraum vom 3. bis 9. Mai ein Fall verzeichnet.
Aufgrund des Feiertages Christi Himmelfahrt findet der Wechsel- beziehungsweise Präsenzunterricht ab Freitag, 14. Mai, neben der 4. Klasse auch für die Klassen 1 bis 3 an der Grundschule statt. An den Förderschulen gilt diese Regelung neben den Abschlussklassen nun auch für die Jahrgangsstufen 1 bis 6 einschließlich schulvorbereitende Einrichtung.
Die Testpflicht für alle Klassen bei Präsenzunterricht bleibt bestehen. Eine Testpflicht gilt ebenso für Lehrkräfte und das weitere an Schulen tätige Personal. Auch die Teilnahme an der Notbetreuung in Schulen ist – unabhängig von der Inzidenz – nur mit negativem Test möglich. Ein zuhause durchgeführter Selbsttest reicht nicht aus.
Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen, Ferientagesbetreuung und organisierte Spielgruppen für Kinder sind mit Ausnahme der Notbetreuung weiterhin geschlossen.
 

Stand der Impfungen

Bis einschließlich gestern wurden insgesamt 60.933 Impfungen im Landkreis (Impfzentrum und niedergelassene Ärzte) durchgeführt. 46.404 Personen sind mindestens einmal geimpft, das entspricht 40 Prozent der gesamten Landkreisbevölkerung. 14.529 Personen oder 12,5 Prozent haben bereits die 2. abschließende Impfung erhalten.
 
Im Folgenden die Neuinfektionen vom 12.05.2021 nach Kommunen:
Ampfing = 2
Gars = 2
Haag = 2
Lohkirchen = 1
Mettenheim = 1
Mühldorf = 9
Niedertaufkirchen = 2
Polling = 1
Reichertsheim = 2
Schwindegg = 3
Waldkraiburg = 5