Gemeinderat Bernau lehnt den Erweiterungsantrag der „Medical Park ChiemseeBLICK“ erneut ab


Die Firma MedicalPark mit Sitz in Amerang hatte beantragt, ihr Anwesen in der Rasthausstraße 25 erweitern zu können. Hierzu hatte auch die Gemeinde Bernau Vorgaben formuliert, die leider vom Bauherrn nicht umgesetzt worden waren. Insbesondere hatte die Gemeinde Bernau ein Gründach gefordert und im Süden eine Aufböschung verlangt, damit der MedicalPark sich harmonischer in die Umgebung einfügen kann. Beide Forderungen hat der Bauherr auch bei der erneuten Eingabe nicht befolgt, wie bei der Gemeinderatssitzung bekanntgegeben wurde.


Da die vorgelegte Eingabe nicht den Anforderungen der Gemeinde entspricht, hat sich Bernau entschieden, den Eingabeplan abzulehnen. Die Gemeinderäte gaben ihrer Enttäuschung Ausdruck, dass der Bauherr sich anscheinend nicht an Absprachen halte.