Marktgemeinde Bad Endorf beschließt Anschaffung eines Notstromaggregats


Was tun, wenn bei einem Katastrophenfall auch noch der Strom ausfällt? Ein solches Szenario wünscht sich niemand und doch tut man gut daran, wenn man sich auf solch einen Fall vorbereitet. Die Marktgemeinde Bad Endorf will dies tun und hat in ihrer jüngsten Gemeinderatssitzung just darüber beraten und einen wichtigen Beschluss gefasst:


Damit im Falle einer Katastrophe der Strom nicht ausfallen kann, hat die Gemeinde die Versorgung mit einem Notstromaggregat beraten. Man hat sich für ein ein ausreichend großes Aggregat entschieden, damit Feuerwehr und auch das BRK ihre Rettungsaufgaben auch im äußersten Notfall noch wahrnehmen können.

157.000 Euro kommen da auf die Gemeinde zu.