Eine große Rauchwolke nahe dem Weiler Wetterstett bei Soyen sorgte am heutigen Nachmittag gegen 16.30 Uhr für den Einsatz von vier Feuerwehren. Die Floriansjünger aus Soyen, Schlicht, Attel-Reitmehring und Ramerberg sowie der Rettungsdienst rückten an. Der Flächenbrand, so genanntes „Elefantengras“ stand kurze Zeit in Flammen, war zum Glück rasch unter Kontrolle. Am Einsatzort war auch Kreisbrandinspektor Stephan Hangl. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache ist noch unklar. Fotos: Stefan Pfuhl



 


Fotos vom Einsatz von Georg Barth:


 
 
Vom Friedhof in Rieden aus (Fotos: Renate Berndl):