Beim Aufladen eines Wertstoffcontainers in Aschau im Chiemgau kam es am Dienstag zu einem folgeschweren Unfall.


Am gestrigen Dienstag kam es in Aschau im Chiemgau am Wertstoffhof zu einen schweren Unfall. Aus bislang ungeklärter Ursache rutschte der rund 300 kg schwere Container beim Anheben aus rund zwei Metern Höhe aus der Halterung und fiel auf den  30 jährigen aus dem Landkreis Rosenheim stammenden Mitarbeiter der Wertstofffirma herab. Dieser wurde am Kopf erwischt und am rechten Unterschenkel schwer verletzt. Nach der schnellen Versorgung durch den Rettungsdienst wurde der Mann mit einer Unterschenkelfraktur des rechten Beins, sowie einer Gehirnerschütterung, ins Klinikum Prien verbracht.


In Anbetracht aller Umstände hätte dieser Unfall durchaus tödlich enden können.