Wer gehofft hatte, der Landkreis sinkt endlich wieder unter die kritische 100 in der Inzidenz, der sieht sich getäuscht: Das RKI meldet gestiegene 114,4 Fälle im Kreisgebiet. Und zudem wieder eine traurige Nachricht über Nacht: Ein weiterer Todesfall ist zu beklagen im Landkreis, der 432. Verstorbene seit dem Beginn der Pandemie. Die Stadt Rosenheim registriert heute gesunkene 107 Fälle in der Inzidenz – während hinter dem Nachbar-Landkreis Traunstein weiterhin ein Ausrufezeichen steht: Gestiegene 184,4 Fälle dort. Ebenso keine Beruhigung im Landkreis Mühldorf mit den Altlandkreis-Gemeinden um Haag, Rechtmehring und Gars: 162,2 Fälle in der Inzidenz am heutigen Gründonnerstag-Morgen …


Die Inzidenz-Kurve für den ganzen Freistaat sinkt ebenfalls leider nicht: 142 Fälle in der Inzidenz meldet das RKI für Bayern drei Tage vor dem so ruhigen Osterfest 2021.

Die Modellregion Tübingen ist eventuell schon bald keine Modellregion mehr, ein Abbruch stehe im Raum, hieß es gestern: Die Inzidenz ist auch heute dort gestiegen – auf 123,3 Fälle.