Höchste ADAC-Auszeichnung für Peter Nieder aus Edling für langjähriges Engagement - Club zudem ADAC-Ortsclub des Jahres



Gleich zwei hochrangige ADAC-Auszeichnungen gingen am Wochenende auf der Mitgliederversammlung des ADAC Südbayern nach Wasserburg: Gewürdigt für herausragende Leistungen wurde der Vorstand des MC Wasserburg, Peter Nieder aus Edling (rechts) für sein großes Engagement und der MC Wasserburg wurde zum ADAC-Ortsclub des Jahres 2019 gewählt – Wolfgang Hinrichs (links), der 2. Vorsitzende, nimmt die Auszeichnung entgegen …


Martin Krisam (links/ADAC Vorstand für Ortsclubarbeit) und ADAC Südbayern-Vorsitzender Dr. Gerd Ennser (3. von rechts) gratulierten Sabine Hinrichs (2.v.l.), Wolfgang Hinrichs (3.v.l./2. Vorsitzender), Peter Nieder (1. Vorsitzender) und Alberta Nieder zum Titel „ADAC Ortsclub des Jahres 2019“.

Die Auszeichnung fand unter Einhaltung eines strengen Hygienekonzepts inklusive PCR-Corona-Schnelltest aller Beteiligten statt.

Auf der Mitgliederversammlung des Regionalclubs wurde Peter Nieder (60) aus Edling für sein langjähriges Engagement im Motorsport-Club Wasserburg mit der Ehrennadel in Gold mit Brillanten ausgezeichnet. Es ist die höchste vom Automobilclub verliehene Würdigung für ehrenamtlich tätige Funktionäre.
Damit nicht genug: Der MC Wasserburg holte sich unter mehr als 200 Vereinen den Titel „Ortsclub des Jahres 2019“, dessen Vergabe corona-bedingt nicht im Rahmen der Mitgliederversammlung 2020 stattfinden konnte, nun aber offiziell nachgeholt wurde.
Erstmals fand die ADAC Südbayern-Mitgliederversammlung virtuell statt. Alle Ehrungen wurden unter Einhaltung eines strengen Hygienekonzepts inklusive PCR-Corona-Schnelltest aller Beteiligten vorab aufgezeichnet und als Videobeitrag während der Veranstaltung eingespielt.

Peter Nieder: Seit über drei Jahrzehnten im Einsatz

Peter Nieder ist seit mehr als 30 Jahren im MC Wasserburg aktiv, von 1990 bis 1992 engagierte er sich als Jugendleiter, von 1993 bis 1996 als Sportleiter, von 1997 bis 2000 als 2. Vorsitzender und seit 2001 steht er als Vorsitzender an der Spitze des Vereins.
Heute ist das Hauptstandbein des Vereins Jugendkart, bei deren Gruppengründung er im Jahr 1996 die treibende Kraft war. 2001 stellte Nieder sogar einen Teil seines Privatgeländes für den Bau eines vereinseigenen Kart-Slalom-Platzes zur Verfügung, für dessen Genehmigung er auch keine Mühen gescheut hat.
Nun findet der Kart-Nachwuchs dort optimale Voraussetzungen für Trainings und Wettbewerbe, seit kurzem kann dort auch 270 Kartslalom mit leistungsstärkeren Karts gefahren werden.
„Peter Nieder ist ein gutes Beispiel dafür, wie ein Vorsitzender seinen Club zu einem mitgliederstarken Verein aufbaut. Für sein persönliches Lebenswerk erhält er deshalb nun völlig verdient die höchste vom Automobilclub verliehene Würdigung für ehrenamtlich tätige Funktionäre“, betonte Martin Krisam, Vorstand für Ortsclubarbeit des ADAC Südbayern, in seiner Laudatio im Beisein des ADAC Südbayern-Vorsitzenden Dr. Gerd Ennser.
Für seine besonderen Verdienste war Nieder bereits der Ehrenamtspreis „Engagiert 2019“ des Bayerischen Landes-Sportverbands (BLSV) des Bezirks Rosenheim verliehen worden, den noch nie zuvor ein Mitglied eines südbayerischen ADAC Ortsclubs erhalten hat.

Titel beim Wettbewerb „Ortsclub des Jahres 2019“

Große Ehre auch für alle anderen Mitglieder des MC Wasserburg: Bei der Wahl zum „Ortsclub des Jahres 2019“ konnte der MC den 1. Platz für sich behaupten. Die Wahl stand unter dem Motto „WIR mit dem Ortsclub – der aktive Kontakt mit dem Regionalclub Südbayern“. In seiner Laudatio sagte Krisam: „Das Miteinander zwischen dem MC Wasserburg und unserem Regionalclub ist vorbildlich. Der MC ist einer der engagiertesten Vereine innerhalb der über 200 südbayerischen ADAC Ortsclubs. Das wollen wir mit dieser Auszeichnung wertschätzen.“
Zum Sieg beigetragen hat die Anzahl an lizenzierten Trainern, deren Engagement zu großartigen Erfolgen der MC-Kinder und -Jugendlichen führte. Honoriert wurde auch die herausragende Mitarbeit im Rahmen der sogenannten „Ideencafés“, bei denen sich die Mitglieder des MC maßgeblich an der Konzeption neuer Zukunfts-Projekte als Impuls für alle Ortsclubs im ADAC Südbayern beteiligt haben. In die Wertung floss insbesondere auch das Interesse an den digitalen Angeboten – wie die Webinare zur Wissensvermittlung, an denen der 2. Vorsitzende Wolfgang Hinrichs und seine Frau Sabine Hinrichs, Schriftführerin des MC, aktiv teilgenommen haben.
Punkte gab es auch für die Benutzung der Online-Verwaltung zur Vereinfachung notwendiger, bürokratischer Arbeitsprozesse. Ebenso belohnt wurde das Engagement im Bereich des Clublebens, in dessen Rahmen der ADAC stets mit eingebunden und repräsentiert wird. Darüber hinaus führte die Durchführung des Kartslalom-Workshops, den der MC beispielhaft für den südbayerischen Nachwuchs auf dem Club eigenen Gelände ausgerichet hat, zum Erfolg.

Weitere Platzierungen und Ehrungen

Bei der Wahl zum „Ortsclub des Jahres 2019“ landete der AMC Bad Aibling auf Platz 2 und der MSC Straubing auf Rang 3.
Ebenso wurde auf der Mitgliederversammlung die Auszeichnung zum „Ortslcub des Jahres 2020“ mit dem Motto „Virtuell im Dialog – die neue, digitale Ortsclub-Welt“ vergeben. Hier holte sich der MC Labertal den Titel, auf Rang 2 landete die MSG Bayerischer Wald-Hutthurm vor den MSF Olching.
Mit der Ehrennadel in Gold mit Brillanten wurden neben Peter Nieder auch Julia Rother vom AC Bavaria München, Ludwig Dinzinger vom MC Labertel sowie Josef Harbeck vom MSC Ortenburg ausgezeichnet.
Fotos: ADAC