Bürgermeister zum Thema Supermarkt: „Verhandlungen mit Lebensmittelversorger auf der Zielgeraden"


Derzeit ist wieder mal Baustopp: Auf dem Areal des alten Supermarktes an der Münchenr Straße auf der Innhöhe (Archivfoto) stehen derzeit die Bagger still. Doch diesmal ist das ein gutes Zeichen, wie Bürgermeister Michael Kölbl bei der gestrigen Sitzung des Stadtrates bekanntgab. 
„Die Verhandlungen des Immobilienbesitzers mit einem Lebensmittelversorger sind auf der Zielgeraden. Das hat man mir telefonisch versichert.“ Die Bauarbeiten würden derzeit kurz ruhen, weil man sich mit dem neuen Mieter noch über Details des Ausbaus einigen wolle. Er sei nach dem Telefonat mit dem Besitzer des Areals, einer Luxemburger Immobilienfirma, zuversichtlich, „dass Ende des Jahres, spätestens im Frühjahr nächsten Jahres wieder ein Lebensmittelmarkt seine Pforten öffnen wird“, so der Bürgermeister.
Edith Stürmlinger (Bürgerforum) hatte im Rahmen der Stadtratssitzung eine Anfrage bezüglich der Baustelle gestellt, nachdem sie von Bürgern auf den neuerlichen Baustopp aufmerksam gemacht worden war.