Feuerwehren aus Prien, Rottau und Bernau rücken wegen eines Zimmerbrands aus


Im Ortsgebiet Eichet bemerkten aufmerksame Mitbewohner am späten Montagabend, dass ein Rauchmelder in einem Mehrfamilienhaus ausgelöst hatte. Sie informierten die integrierte Leitstelle über die Notrufnummer 112. Gegen 22.45 Uhr wurden die Feuerwehren aus Prien, Rottau und Bernau zu einem Zimmerbrand alarmiert. Beim Eintreffen konnte bereits eine erhebliche Rauchentwicklung in dem betroffenen Wohnkomplex festgestellt werden. Nachdem die Wohnungstüre aufgebrochen wurde, entdeckten die Einsatzkräfte eine bewusstlose Person im verrauchten Gang der Wohnung.


Sie wurde umgehend gerettet und dem Rettungsdienst übergeben. Insgesamt acht Feuerwehrler unter Atemschutz waren im Einsatz.

Ursache für den Brand war ein schmorendes Kunststoffteil, welches auf dem heißen Herd vergessen wurde. Die Wohnung wurde mittels Hochdrucklüfter entraucht, die Türe provisorisch repariert und die Einsatzstelle der Polizei übergeben. Der Einsatz dauerte zwei Stunden.