Ab sofort regelmäßig mindestens ein Mal, besser zwei Mal die Woche für alle in Präsenz Beschäftigten


Die Unternehmen sollen weiter Arbeiten von zu Hause aus ermöglichen – und nun neu, wo dies nicht möglich ist, sollen die Büros/Firmen ihren in Präsenz Beschäftigten regelmäßige Corona-Testangebote machen! Und zwar mindestens ein Mal und bei entsprechender Verfügbarkeit besser zwei Mal pro Woche. Das beschloss der Bund-Länder-Gipfel mit der Kanzlerin in der Nacht. Wenn nicht genügend Unternehmen mitziehen würden bei dieser freilligen Selbstverpflichtung, dann drohe ihnen womöglich eine Testpflicht: Auf Grundlage eines Umsetzungsberichts Anfang April werde die Bundesregierung nämlich bewerten, ob regulatorischer Handlungsbedarf in der Arbeitsschutzverordnung bestehe …


 

Quelle BR