Die Beratungen im Wasserburger „BürgerBahnhof“ im Überblick - Anmeldung erforderlich


Die Möglichkeit, sich bei sozialen, interkulturellen, familiären oder finanziellen Anliegen kostenfrei beraten zu lassen, bietet der Wasserburger „BürgerBahnhof“. Dabei gibt es für alle Belange passende Gesprächspartner. Auch nächste Woche haben die Berater des „BürgerBahnhofs“ wieder ein offenes Ohr für die Wasserburger. Aufgrund der Corona-Krise können derzeit in der Regel keine persönlichen Beratungen durchgeführt werden.
Telefonisch sind die Berater aber innerhalb der unten aufgeführten Sprechzeiten erreichbar …

MONTAG 15. März

10 – 12 Uhr Telefonberatung in sozialen Fragen und Anliegen – Ethel D. Kafka (BürgerBahnhof) – unter Tel: 08071 5975286

DIENSTAG 16. März

entfällt – Beratung in sozialen Fragen und Anliegen – Ethel D. Kafka (BürgerBahnhof)

18 – 19 Uhr Offene Infostunde des Kreuzbundes für Betroffene von Suchterkrankungen und deren Angehörige

MITTWOCH 17. März

10 – 11 Uhr Angehörigenberatung für schwer oder chronisch erkrankter Kinder – Frau Jenner – Eisner (Versorgungszentrum Südostoberbayern) – nur nach vorheriger Anmeldung 0176 12346696

15.15 – 17 Uhr Migrationsberatung– Müjgan Celebi (AWO) – nur nach vorheriger Anmeldung unter 08031/4015402
DONNERSTAG 18. März

8– 12 Uhr Telefonberatung in sozialen Fragen und Anliegen – Ethel D. Kafka (BürgerBahnhof) unter 08071 5975286


Ausführliche Infos über den BürgerBahnhof:

www.wasserburg.de/buergerbahnhof