Gefährliches Kohlenmonoxid: Bewusstlose Person in einem Wohnhaus in Aschau gerettet


Alarm für die Feuerwehr am Donnerstagabend: Um 18.40 Uhr wurden die Floriansjünger aus Sachrang, Aschau, Prien und Bernau vom Rettungsdienst zu einem Einsatz im Ortsgebiet Aschau alarmiert. Die Sanitäter waren ursprünglich gerufen worden, um einer bewusstlosen Person zu helfen. Bei der Versorgung des Patienten löste der Kohlenmonoxid-Warner der Rettungskräfte aus, sodass eine Nachalarmierung der Feuerwehr nötig war. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte waren alle Personen aus dem Haus. Die Feuerwehr betrat unter Atemschutz das Haus, um Messungen durchzuführen.


Dabei stellte sich heraus, dass sich eine erhöhte Konzentration an Kohlenmonoxid (CO) im Haus befand. Mittels Hochdrucklüfter wurden die Räume belüftet und die Heizung musste außer Betrieb genommen werden. Die Ursache für den Kohlenmonoxid-Austritt ist unbekannt.

Die Feuerwehr Bernau unterstützte die ortsansässigen Feuerwehren mit Messgeräten zum Detektieren von chemischen Stoffen. Nach einer Stunde konnte das Fahrzeug mit dem Messequipment aus Bernau wieder einrücken.

Fotos: Feuerwehr Bernau