Experten warnen, dass es im Jahr 2020 eine Pandemie gab und nun – 2021 – gebe es aktuell bereits eine neue Pandemie! Die der Mutationen. Und es erinnert auch Vieles an die Situation vor einem Jahr. Im Kampf gegen die Ausbreitung der neuen Viren schließt Ministerpräsident Markus Söder eine Schließung der Grenzen nun nicht mehr aus. Eine 333er-Inzidenz im bayerischen Kreis Tirschenreuth bereitet seit Tagen Kopfzerbrechen. Sollte zum Beispiel Tschechien nicht in der Lage sein, seine Notmaßnahmen zu verlängern, dann müsse auch klar sein, dass Tschechien ein Mutationsgebiet sei und dann müsse auch die Grenzschließung ein Thema sein, sagte  Söder am gestrigen Abend im ZDF. Das gelte auch für Österreich.


Wie schön wär’s doch, zum Skifahren zu gehen? 2021 bleibt es ein Traum …


Man sei bei Österreich sehr verunsichert, sagte Söder. Die Regierung in Wien habe im von der südafrikanischen Virus-Variante stark betroffenen Bundesland Tirol Quarantänemaßnahmen verhängt. In Tirol, so höre man, interessiere das niemanden, sagte Söder. Er sei schon besorgt, dass da ein zweites Ischgl drohe …
Quelle ZDF