Volles Haus, beste Stimmung wie auf diesem Archivfoto – das gibt’s schon lange nicht mehr. Die Ränge in der Badria-Halle sind seit Monaten leer und damit auch die Kasse. Wasserburgs Bundesliga-Basketballerinnen spielen bereits die ganze Saison coronabedingt ohne Zuschauer. Keine Stimmung, kein gesellschaftliches Ereignis, kein Zusammensein, kein unmittelbares Sporterlebnis – und auch keine Einnahmen durch Eintrittsgelder. Das stellt die Abteilungsleitung des TSV vor große Herausforderungen. Mit einem Spendenaufruf will man jetzt finanzielle Löcher stopfen.

Die vielfältigen und anstrengenden Aufgaben der Basketballabteilung des TSV Wasserburg werden überwiegend ehrenamtlich mit viel eingebrachter Zeit und Engagement erbracht. Und zwar so gut, dass der TSV sogar das Interesse der WNBA, der besten Basketballliga der Welt, geweckt hat. Für die Spielerinnen ist es ihr Beruf und sie verdienen ihren Lebensunterhalt damit. Hinzu kommen Gebühren, Kosten für Technik, Infrastruktur und vieles mehr. „Ohne finanzielle Unterstützung ist der Basketballbetrieb nicht durchführbar und zum Glück gibt es einige, die bereit sind, den Wasserburger Basketball zu sponsern“, so die Abteilungsleitung.
 


Die Existenz des Wasserburger Basketballs ist in Gefahr

Die Einnahmen schwinden seit Monaten dramatisch. Besuchen in normalen Zeiten zirk 600 bis 700 Zuschauer die Heimspiele an einem Spieltag und bezahlt jeder einzelne dieser Zuschauer im Durchschnitt 7,50 Euro, fehlen der Basketballabteilung in dieser Saison 4.500 bis 5.250 Euro an jedem einzelnen Heimspieltag. „Es muss an dieser Stelle betont werden, dass in einer Saison kaum ein Cent als Rücklage übrig bleibt, zumal ein gemeinnütziger Verein ohne stichhaltige Begründung ohnehin gar keine Rücklagen bilden dürfte, selbst wenn es möglich wäre“, heißt es von Seiten der Abteilungsleitung.
 
Eine Spende rettet nicht nur das rein sportliche Ereignis „Wasserburger Basketball“, sondern vielmehr das damit verbundene und gerade in der heutigen Zeit zwingend erforderliche gesellschaftliche Zusammensein und den Zusammenhalt der Menschen. Sie trägt zum Erhalt des Sports und der Freude und der tollen Gemeinschaft sehr vieler Menschen bei.
Ohne Ausgleich der finanziellen Einbußen ist eine Fortführung des Wasserburger Basketballs mit all seinen Facetten schwer möglich.
 
Spenden können entrichtet werden an:
Spendenkontonummer:
Sparkasse Wasserburg am Inn
IBAN: DE06 7115 2680 0000 0027 33
BIC: BYLADEM1WSB
Verwendungszweck: Spende Abteilung Basketball
Name und Adresse für die Spendenquittung
 
Bei Spenden ab 200 euro erstellt der TSV eine Spendenquittung, soweit gewünscht. Bei Spenden kleiner 200 Euroist der vereinfachte Spendennachweis, zum Beispiel Kontoauszug, zur Vorlage beim Finanzamt ausreichend.
 
MN / Foto: Hörndl